Bibelplättli-Ausstellung im Emsland eröffnet

Bibel-Plättli ''Der barmherzige Samariter'' © Dieter Schütz PIXELIO www.pixelio.de

Bibel-Plättli “Der barmherzige Samariter“ © Dieter Schütz PIXELIO www.pixelio.de

Seit einigen Jahren steigt in Deutschland das Interesse an einer besonderen Plättli-Motivik stetig an – an Keramikplatten, auf denen eine religiöse Botschaft veranschaulicht ist. Solche sogenannten Bibel-Plättli scheinen nämlich dem Zeitgeist zu entsprechen, in dem man gerade nach aussergewöhnlichen, tiefgründigen Geschichten sucht. Denn in den heutigen, sehr schnelllebigen Zeiten gibt es so etwas nur noch sehr vereinzelt. Aber ein Mensch möchte nicht nur in Anführungszeichen Einfaches konsumieren, sondern auch sich mit schwierigeren Themen beschäftigen und über ernsthafte Dinge nachdenken. Und genau diesen Wunsch erfüllen Bibel-Plättli, da in den dort bebilderten Geschichten etwas Überzeitliches erzählt wird. Daher verwundert es keineswegs, dass seit Kurzem im emsländischen Greven die bereits deutschlandweit sehr beliebte Bibel-Plättli-Wanderausstellung zu sehen ist – und die Menschen vor Ort begeistert.

Bibel-Plättli erzählen Geschichten aus der Bibel – vom guten menschlichen Leben

Im kleinen nordrhein-westfälischen Greven ist seit Ende März die deutschlandweit einen hohen Bekanntheitsgrad habende Bibel-Platten-Wanderausstellung zu sehen. Dort in der alten Post, wo der örtliche Heimatverein seinen Sitz hat, kann man die überaus bemerkenswerten Keramikplatten sich anschauen – und in ganz besondere Geschichten eintauchen. Denn alle zur Schau gestellten Bibel-Plättli erzählen bedeutsame Geschichten aus der Bibel, da hier ein gutes Miteinander stets im Zentrum der Erzählungen steht. Und dieses darin Erzählte gilt bis heute! Daher ist auch die Beliebtheit der Bibelplättli-Wanderausstellung ungebrochen gross.

Greven könnte in naher Zukunft im Münsterland ein Zentrum für Bibel-Plättli sein

Ein Theologe aus Elte, der auch ein ehemaliger Bundestagsabgeordneter war, Dr. Reinhold Hemker, sieht sogar aufgrund der jetzigen Bibel-Plättli-Ausstellung in Greven die mehr als realistische Möglichkeit gegeben, dass das kleine Städtchen in NRW dauerhaft im zum Bundesland gehörigen Münsterland ein zentraler Ort für Keramikplatten mit biblischen Motiven sein könnte. Neben dem touristisch beliebten Standort spricht nach Meinung von Hemker entschieden für Greven die hohe Zahl an Bibelfunden, die man in Greven oder in der benachbarten Stadt Steinfurt gemacht hat. Daher ist es höchstwahrscheinschlich, dass noch weitere Bibel-Plättli-Funde gemacht werden – was Greven noch mehr in den Fokus der Öffentlichkeit diesbezüglich bringen würde.

Was auch perspektivisch für das emsländische Greven spricht, ist das dortige sehr hohe Interesse innerhalb der älteren Bevölkerung – die sich aktiv an touristischen Bibelplättli-Touren innerhalb der Stadt beteiligen würde. So könnten Bibel-Plättli-Besitzer in ihrem Haus Bibel-Platten-Interessierten diese zeigen oder auch bei Radtouren könnten diese als Highlight mitintegriert werden.

Ein Bildband über die hiesigen Bibel-Plättli ist bereits in Arbeit, zudem bietet die jetzige Bibel-Plättli-Wanderaustellung in Greven die tolle Chance nahe Heimatvereine im Kreis miteinander zu vernetzen. Alles spricht also dafür, dass Greven in naher Zukunft aufgrund der örtlich zu bewunderten Bibel-Plättli dauerhaft ein Zentrum im Münsterland hierfür wird. Jetzt kann man sich aber erst einmal dort an der beeindruckenden Bibel-Platten-Wanderausstellung erfreuen.

This entry was posted in Allgemein, Bäder, Wohnen and tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *