Herzlich willkommen auf meinem neuen Blog.

Zum Einstieg nutze ich ein paar Zeilen um mich und einen Teil meines Werdegangs vorzustellen:
Ich heisse Thomas von Arx und bin 35jährig. Ich lebe in der Agglomeration Zürich und arbeite im Kanton Solothurn als Geschäftsführer in einem Handelsbetrieb.

Wie bin zur spannenden Welt der Plättli gekommen?

Nach meiner ordentlichen Schulzeit habe ich den Doppelberuf des Plattenleger und Hafner erlernt. Eine echt spannende Zeit in welcher ich viel für’s Leben erlernen durfte. Anfänglich war so vieles neu und es gab echt einiges zu entdecken – mit der fortschreitenden Zeit spielte sich etwas Routine ein und Fähigkeiten wie Vorstellungsvermögen und Kopfrechnen entwickelten sich prächtig. Es wurde jeden Tag hart gearbeitet… der Dank war eine volle Lohntüte und zufriedene Kundengesichter.

Eigentlich eine unberührtbare, heile Welt? Leider nicht ganz. Durch Gespräche mit meinen Berufskollegen in der Schule stellte ich rasch fest, dass der Handwerker zweifelfrei ein Top Arbeiter ist, jedoch nach der Ausbildung den Faden zum Material etwas verliert. In jener Zeit forschten die Laborabteilungen der Hersteller intensiv an härterem Material.

Das heutige Feinsteinzeug wurde geboren und mit ihm eine Menge Probleme. Neue Schneidgeräte, klebrigere Fugenmaterialien, besserhaftende Klebstoffe waren nur drei Neuerungen welche das ganze mit sich brachte – und natürlich auch neue Probleme in der Reinigung, mehr dazu in einem späteren Artikel.

Zeit um die Seite zu wechseln und etwas Neues zu entdecken. So landete ich als Verkäufer in einer Plättliausstellung.
Nebst dem Preis interessierte die Bauherren plötzlich die Pflege, Qualität und Härte des Materials. Ich begann mir Stück für Stück auf verschiedenen Kanälen das notwendige Wissen an zueignen und freue mich hier in diesem Blog es mit meinen Lesern teilen zu dürfen.

Auf eine informative und spannende Zeit!

Euer
Thomas von Arx

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *