Neues Museum für Bibel-Plättli geplant

Bibel-Plättli ''Der barmherzige Samariter'' © Dieter Schütz PIXELIO www.pixelio.de

Bibel-Plättli “Der barmherzige Samariter“ © Dieter Schütz PIXELIO www.pixelio.de

Wie schnell ein Museum ins Leben gerufen werden kann, wenn engagierte Bürger sich hierfür einsetzen, zeigt sich auf wunderbare Weise in dem geplanten Plättli-Museum im nordrhein-westfälischen Burgsteinfurt. Erst im April dieses Jahres wurde nämlich im benachbarten Emsdetten ein Arbeitskreis gegründet, der sich für eine Dauerstellung von Bibel-Plättli aus dem Münsterland einsetzt. Inzwischen wurde bereits ein hervorragend hierfür geeigneter Standort gefunden – im Alten Rathaus von Burgsteinfurt. Denn alte Plättli in einem ebenso altehrwürdigen Gebäude zur Schau zu stellen, zeigt augenscheinlich einen grossen Respekt für dieses Kulturgut und für Kulturgüter im Allgemeinen. Aufgrund der dadurch entstehenden grossen Wirkkraft kann man aber auch sicher sein, dass jeder Keramikplatten-Liebhaber und Kunstinteressierte sich ganz bestimmt an der geplanten neuen Dauerausstellung erfreuen wird.

Zwei Pfarrer entfachten das grosse Interesse an den Bibel-Plättli

Bis vor eine Weile noch interessierte sich beispielsweise kaum jemand für die im Badezimmer des Burgsteinfurter Schlosses befindlichen Keramikplatten mit Bibelmotiven. Ebenso wenig Aufmerksamkeit erfuhren die um dem Kamin herum zu sehnenden Bibel-Plättli im Hause Sallandt in Burgsteinfurt. Erst seitdem die beiden evangelischen Pfarrer Dr. Reinhold Hemker und Kurt Perrey eine Wanderausstellung jener besonderen Keramikplatten initiierten, wurde ein grosses Interesse innerhalb der ortsansässigen Bevölkerung hierfür entfacht. Auf ihren Stationen in Lengerich, Emsdetten, Rheine-Elte sowie Burgsteinfurt wurden die zu sehenden Bibel-Plättli nämlich von zahlreichen Menschen bewundert. Deshalb entschlossen sich beide Pfarrer auch kurzerhand den Arbeitskreis „Kulturgut Bibelfliesen im Münsterland“ zu gründen. Hierbei sollte zum einen durch den Arbeitskreis ein Tourenplan erstellt werden, wo die Bibel-Plättli-Wanderausstellung im Münsterland und Tecklenburger Land noch zu sehen sein soll, zum anderen war die Absicht hierdurch eine Dauerausstellung zu realisieren.

Das Bibel-Plättli-Museum in Burgsteinfurt soll zunächst 50 Exponate zur Schau stellen

Nachdem bei dem Heimatverein von Greven und der Stadt Emsdetten kein geeigneter Ausstellungsraum für die geplante Bibel-Plättli-Dauerausstelleung gefunden werden konnte, scheint man in Burgsteinfurt aber inzwischen fündig geworden zu sein. Im hiesigen Alten Rathaus gibt es nämlich im Erdgeschoss einen freien Raum, der hierfür bestens passt, da dadurch die alten Keramikplatten in eine Top-Kulissen eingebunden sind. Ebenso spricht für den historischen Ort und für die dort zu sehenden Bibel-Plättli, dass hierdurch eine neue Burgsteinfurter Touristik-Attraktion geschaffen werden kann. Darüber hinaus könnten noch Stadtführungen durch Häuser in Burgsteinfurt angeboten werden, wo ebenfalls ähnlich bedeutsame Keramikplatten zu sehen sind.

Zunächst ist geplant im neuen Bibel-Plättli-Museum 50 Keramikplatten auszustellen. Eventuell wird dieser Bestand noch um ein Dutzend weiterer ergänzt, die sich derzeit noch im Landesmuseum von Münster befinden. Die sich aus ca. 200 Bibel-Plättli zusammensetzende Wanderausstellung, die das grosse Interesse für diese historischen Keramikplatten erst entfachte, soll hingegen in vielen anderen Orten Deutschlands und sogar Europa Station machen – und hierbei stets auch Werbung für das Burgsteinfurter Keramikplatten-Museum machen.

Auf der Seite des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Norden findet man tolle Bilder und weitere zahlreiche Informationen zu Bibel-Plättli.

 

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.

Eine Antwort zu “Neues Museum für Bibel-Plättli geplant”

  1. […] Die Motivik von Bibel-Plättli lenkt den Blick nämlich wieder auf das eigentlich Wesentliche im Leben: sich untereinander auszutauschen über das wahrgenommene biblische Ereignis – und sein Handel daran zu orientieren. Keramikplatten mit biblischen Motiven erzählen schliesslich von wichtigen Gegebenheit, die förderlich für das Gemeinwohl sind. Moralität und tugendhaftes Handeln stehen daher bei vielen Bibel-Plättli im Mittelpunkt. In unserer Gesellschaft, in der Normen und Werte nicht mehr so klar ausgeprägt sind wie früher, können somit Bibel-Plättli einen entscheidenden Fingerzeig geben, wie ein vorbildliches Handeln auszusehen hat. Daher kommt das grosse Interesse vieler Menschen für diese wirklich aussergewöhnlichen Keramikplatten sicherlich nicht von ungefähr. Das sehr erfolgreiche vergangene Jahr gibt daher eine enorme Zuversicht, dass Bibel-Plättli weiterhin in aller Munde bleiben. Der gerade im Buchhandel erschienene 17. Band zur Bibel-Plättli-Betrachtungsreihe wird hierfür bestimmt genauso sorgen, wie die kommenden initiierten Wanderausstellungen des Norder Bibel-Plättli-Team sowie die Dauerausstellung im Alten Rathaus in Burgsteinfurt. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *