Plättli ohne Fugen auf der Terrasse? – eine neue Erfindung macht’s möglich

Keramikplatten von Plättliwelten - Plättli-Look Sydney

Keramikplatten von Plättliwelten – Plättli-Look Sydney

Zu Plättli gehören unumstösslich Fugen mit dazu. Schliesslich entstehen ja beim Anbringen einzelner Keramikplatten immerzu Zwischenräume, die sogenannten Fugen. Ansonsten liessen sich Plättli ja gar nicht ansatzweise harmonisch und somit formschön verlegen. Aber genau dies war das Entscheidende, warum der Tüftler Franz Schlecht aus dem rheinland-pfälzischen Stadecken-Elsheim auf eine ganz, ganz neue Art der Steinplatten-Verlegung kam. Denn gerade bei den neu angebrachten Plättli auf seiner Terrasse waren ihm die Fugen ein Dorn im Auge. Dem Hausherrn missfiel nämlich besonders das Aussehen und die Uneinheitlichkeit der dort zu sehenden Fugen. Aber für Schlecht war das ästhetische Missfallen seiner neuen Bodenplatten auf der Terrasse auch wiederum ein Glücksfall, da er dadurch auf die geniale Idee der fugenlosen Plättli kam.

Fugenlose Plättli basieren auf einer ganz einfachen Konstruktion

Sicherlich war bei dem pensionierten Maschinenschlosser Schlecht die Baufirma, die die neuen Steinplatten auf seiner Terrasse verlegte, nicht unbedingt die Beste. Denn normalerweise entsteht auch bei einem sauberen Verlegen von Bodenplatten im Aussenbereich ein einheitliches Fugenbild. Auch wenn im Nachhinein die dort zu sehenden Fugen nicht dem entsprachen, wie Schlecht sich das gerne vorgestellt hatte, so kam doch der leidenschaftliche Tüftler hierdurch im Jahr 2010 immerhin auf seine geniale Plättli-Idee.

Für Schlecht lag das zu lösende Problem von Anfang an bei den Steinplatten selbst: Dadurch, dass schwere Bodenplatten aus Stein im Aussenbereich in der Regel auf Sand verlegt werden, schiebt sich hierbei auch stets Sand zwischen die Steinplatten. Dadurch entstehen „unschöne“ Fugen, die nicht mehr ausgebessert werden können. Daher tüftelte Schlecht an einem neuen Plättli, bei dem dieses „Fugenproblem“ erst gar nicht aufkommen sollte. Hierbei kam er auf eine sehr einfache Lösung. Der Tüfler versah die untere Kante der Steinplatten nur mit einer abgeschrägten Fläche, einer sogenannten Fase, welche er im 45-Grad-Winkel anbrachte. Jedwede hervorgerufene Aussparungen solcher verlegter Pättli kann man problemlos mit Sand oder Splitt ausfüllen – und das Entscheidende – beim Anbringen der Steinplatten entstehen keine „unschönen“ Fugen mehr.

Die Erfindung der fugenlosen Steinplatten braucht noch unterstützende Projektpartner

Da Schlecht von der Genialität und daher dem grossen förderlichen Nutzen seiner Erfindung überzeugt war, meldete er auch ein Patent hierfür an. Auch das Erfinderhaus in Berlin war sofort von seinen fugenlosen Steinplatten begeistert und suchte zusammen mit dem Tüftler nach möglichen Lizenzpartnern. Bis heute und über 3 Jahre, nachdem Schlecht auf die geniale Plättli-Idee gekommen war, konnten zwar noch keine Projektpartnerschaften geknüpft werden, dennoch glaubt der Erfinder weiterhin unvermindert an die Genialität und den damit verbundenen förderlichen Nutzen seiner Erfindung. Neben viel an Zeit investierte Schlecht auch insgesamt 5.000 Euro an Geld für seine fugenlosen Steinplatten. Es bleibt ihm zu wünschen, dass er nicht nur mindestens diesen Geldbetrag durch Kooperation mit einem Privatunternehmen wieder zurückbekommt, sondern, dass auch schliesslich andere Firmen das Verkaufspotential dieser unstrittig ganz, ganz neuen Plättli erkennen.

Ein toller Artikel bei der DeutschenHandwerksZeitung legt dar, dass es auch seit ein paar Jahren schon beim Zuschneiden von Plättli eine neue geniale Erfindung gibt.

This entry was posted in Allgemein, Garten/Terrassen/Aussen and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

2 Antworten zu “Plättli ohne Fugen auf der Terrasse? – eine neue Erfindung macht’s möglich”

  1. Thomas S sagt:

    Definitiv eine geniale Idee die nicht nur Geld sondern auch Zeit spart! Top!

    • Ralf sagt:

      Hallo Thomas,

      danke für deinen Kommentar!
      Wir von Plättliwelten sind natürlich auch bestrebt immer über Neuheiten rund um Plättli zu informieren. Das Gleiche gilt ebenso für unseren Shop ;-).

      Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *