Schulklasse zu Besuch bei einem deutschen Plättli-Unternehmen

Miniatur-Plättli aus der Gratis-Musterbox von Plättliwelten

Miniatur-Plättli aus der Gratis-Musterbox von Plättliwelten

Als Schülerin und Schüler hört man oft, dass die Schulzeit die schönste Zeit des Lebens sei. Das glauben natürlich viele nicht, da sie ja nur das Lernen kennen und dies häufig nicht so grossen Spass macht. Hierbei wird aber vergessen, dass auch das In-die-Schule-Gehen und das Zuhauselernen nichts anderes als geistige Arbeit ist. Und es demzufolge auch den Beruf Schüler gibt. Endet nun aber die Schulzeit, dann beginnt schliesslich wirklich der Ernst des Lebens – das Erlernen eines wirklichen Berufes. Damit man schon früh möglichst weiss, welcher Beruf der Richtige für einen ist, ist ein bewährtes Mittel interessante Unternehmen zu besuchen. Deshalb besuchte kürzlich die Alfons-Kern-Schule Pforzheim das renommierte Plättli-Unternehmen Steuler, das für seine guten und abwechslungsreichen Ausbildungen bekannt ist.

Das Plättli-Unternehmen Steuler stellt seit fast hundert Jahren Keramikplatten in höchster Qualität her

Eine der bekanntesten deutschen Firmen für die Herstellung von Keramikplatten ist das im baden-württembergischen Mühlacker ansässige Unternehmen Steuler. Seit 1917 und somit seit bald 100 Jahren werden dort nämlich Plättli produziert. Dass Steuler über all die Jahrzehnte und Jahre bis heute so erfolgreich ist, hat hierbei seinen Grund in der Unternehmensphilosophie. Denn die Firma Steuler hat sich auf ihre Fahnen geschrieben, stets innovative Plättli zu konzipieren, die die Lebensqualität im heimischen Wohnfeld entschieden erhöhen. Und der grosse Erfolg gibt dieser sehr vorbildlichen Maxime Recht!

Alle Schülerinnen und Schüler durften das Plättli-Unternehmen Steuler intensiv kennen lernen

Aus diesem Grund stand bei den Schülerinnen und Schülern der Alfons-Kern-Schule Pforzheim bei ihrem Besuch des Unternehmens Steuler auch zuerst die Firmen-Geschichte im Mittelpunkt. Als Nächstes wurden dann alle Ausbildungsberufe detailliert vorgestellt. Und hiervon gibt es bei Steuler einige! Bei dem Platten-Unternehmen kann man nämlich eine Ausbildung als Siebdrucker, Holzmechaniker, Industriekeramiker, Mechatroniker, Produktionsfachkraft, Verfahrensmechaniker, Maschinen- und Anlagenführer, Elektroniker und Industriemechaniker machen. Damit die Chancen für die vor Ort anwesenden Schüler erhöht werden, um bei Steuler einen Ausbildungsplatz zu bekommen, folgte nach dem Vorstellen aller Ausbildungsberufe gleich der Praxisbezug in Form eines Bewerbertrainings. Nachdem den Schülern klar vor Augen geführt worden war, was in einer Bewerbung alles wichtig ist, um bei dem renommierten Plättli-Unternehmen einen Ausbildungsplatz zu erhalten, durften diese die „heiligen Hallen“ der Firma besichtigen. Hierbei wurden bei einem Rundgang alle aktuellen Keramikplatten-Produktserien vorgestellt und ihre jeweilige Besonderheit. Selbstverständlich wurde ebenso allen Schülern das „Herz“ des Unternehmen nicht vorenthalten – die Produktionsstätten der innovativen Platten. Am Ende des Tages hatten alle Schülerinnen und Schüler einen sehr ereignisreichen Tag hinter sich, in dem sie sehr viel über das Unternehmen Steuler und den aussergewöhnlichen Belag Keramikplatten gelernt hatten – und vielfach das Interesse für das Unternehmen geweckt wurde.

Aber gerade Keramikplatten sind aber auch wirklich etwas ganz Besonderes. Überzeugen Sie sich doch selbst davon, da sich dies in der Produktpalette von Plättliwelten auch augenscheinlich widerspiegelt.

This entry was posted in Allgemein, Bäder, Garten/Terrassen/Aussen, Wohnen and tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *