Tipps zu Plättli – zum Kauf der richtigen Keramikplatten

Veröffentlicht am 17. Februar 2014 von

Plättli von Plättliwelten – Keramikplatten-Look Bombay

Kein zweiter Belag ist gleichermassen so strapazierfähig gegen Hitze und Nässe wie Plättli. Daher kommt es nicht von ungefähr, dass Keramikplatten traditionell in jedem Haus in der Küche um den Herd herum zum Einsatz kamen und im Bad als Bodenplatten und Wand-Plättli – und das bis heute. Schliesslich setzten und setzen Plättli in diesen Hausbereichen sehr hohe Masstäbe in puncto Widerstandfähigkeit und Langlebigkeit – weswegen Keramikplatten hier ganz klar eine Klasse für sich sind. Inzwischen hat sich aber die alte Vorstellung von Plättli entschieden verändert und der damit einhergehende Einsatzort. Denn gerade im Zuge eines modernen, innovativen Wohnens kommen Keramikplatten auch immer mehr in anderen Wohnbereichen zum Einsatz, da auch dort Plättli aufgrund ihrer positiven Eigenschaften mittlerweile eine grosse Wertschätzung erfahren. Damit Keramikplatten aber den hohen Ansprüchen von Häuslebauern gerecht werden, sollte man beim Kauf einiges beachten. (mehr …)

Auf welche Weise Plättli hergestellt werden

Veröffentlicht am 30. Juni 2013 von
Keramikplatten von Plättliwelten - Plättli-Look Wuhan

Keramikplatten von Plättliwelten – Plättli-Look Wuhan

Dass Plättli kein Naturprodukt sind, weiss eigentlich jeder. Dass der Hauptbestandteil von Keramikplatten Ton ist, wissen ebenso noch die Meisten. Aber die Frage: „Auf welche Weise werden aber Plättli hergestellt?“, können sicherlich nicht mehr ganz so viele beantworten, da das Herstellungsverfahren von Keramikplatten recht aufwendig ist und ein enormes Fachwissen voraussetzt. Ausserdem verkompliziert sich die Antwort auch deshalb: Plättli werden je nach Anwendungsbereich auf drei unterschiedliche Weise als Steingut, Steinzeug und Feinsteinzeug hergestellt. Daher ist das Herstellungsverfahren von Plättli fast schon eine Art Wissenschaft für sich… Trotzdem kann man zumindest grob die Hauptbestandteile und alle umfangreichen Weiterverarbeitungsprozesse beschreiben – um ein wenig besser Bescheid zu wissen, wie die wunderschönen haueigenen Keramikplatten entstanden sind. (mehr …)

„Best of Plättli” – Leserwahl zu den Keramikplatten-Highlights des Jahres

Veröffentlicht am 24. März 2013 von

Keramikplatten von Plättliwelten – Plättli-Look Kairo

Zum 2. Mal rief die renommierte deutsche Fachzeitschrift „Fliesen & Platten“ ihre Leser auf, die für sie besten Plättli des Jahres 2012 zu küren. Und die „Fliesen und Platten“-Lesergemeinschaft lies sich hier wiederum nicht lange bitten und nahm daher erneut prompt überaus zahlreich daran teil. Denn über 1.500 Leser gaben ihre Stimme für ihr Lieblings-Plättli ab, wobei ihnen 14 Produkte beziehungsweise Serien von namhaften Keramikplatten-Herstellern zur Auswahl standen. Hierbei gewann die Plättli-Serie des Herstellers NordCeram, ebenfalls auf dem Siegertreppchen gelangten auf dem 2. Platz Interbau-Blink und auf dem 3. Platz Ströher. Passenderweise wurden den stolzen Siegern ihre Auszeichnungen auf dem diesjährigen „’Fliesen & Platten’-Forum 2013“ überreicht. (mehr …)

Innovative deutsche Plättli-Hersteller stark vertreten: Auf der Cersaie 2012

Veröffentlicht am 23. September 2012 von

Keramikplatten von Plättliwelten – Plättli-Look Durban

Vom 25. bis 29. September findet im italienischen Bologna die wichtigste Fachmesse der Welt für Baukeramik und Badezimmerausstattung statt: die Cersaie 2012. Denn mit über 1.000 Ausstellern, die aus 140 verschiedenen Ländern dort ihre innovativen Produkte zur Schau stellen, ist die Cersaie auch die absolute Trendmesse für neue Plättli. Daher sind auch alle namhaften deutschen Hersteller von Plättli vor Ort bei der Messe stark vertreten. Schliesslich sind gerade Plättli beim Wohnen angesagter und facettenreicher denn je, weswegen die führenden deutschen Plättli-Produzenten auf der Cersaie eine grosse Auswahl neuer, qualitativer Keramikplatten präsentieren werden. Jeder Besucher darf sich deshalb auf der Messe über innovative Keramikplatten-Kollektionen Made in Germany freuen, die für repräsentative neue Design- und Wohntrends stehen. (mehr …)

Alle Arten von Keramikplatten für Wand und Boden: Ein Überblick

Veröffentlicht am 15. Juli 2012 von

Keramikplatten von Plättliwelten - Plättli-Look Istanbul

Für jedermann sind Keramikplatten ein Begriff. Denn in jedem klassischen Haushalt ist mindestens das Bad mit solchen Plättli ausgestattet, bei moderneren Häusern entweder im Innen- oder Aussenbereich sogar gleich mehrfach. Umgekehrt weiss man aber häufig nicht, um was für ein Material es sich handelt, wenn man zum Beispiel das Wort Feinsteinzeug vernimmt. Dabei handelt es sich gerade bei Feinsteinzeug um die Art von Keramikplatten, welche aufgrund ihrer sehr positiven Produkteigenschaften mittlerweile die mit Abstand beliebtesten Plättli in Häusern sind. Darüber hinaus gibt es aber auch noch andere vom Namen her nicht unbedingt geläufige Keramikplatten-Arten wie etwa Terrakotta oder Klinker, die sich als Wand- oder Bodenbelag ebenfalls einer recht grossen Beliebtheit erfreuen. (mehr …)

Hochwertiges Feinsteinzeug: Plättli mit sehr grosser Langlebigkeit

Veröffentlicht am 10. September 2011 von

Feinsteinzeug von Plättliwelten - Plättli Sydney

Ein zentraler Aspekt bei der Auswahl von Plättli zur eigenen Hausverschönerung sollte neben dem passenden Aussehen auch immer eine denkbar grosse Langlebigkeit sein. Denn was bringen einem in seinem Eigenheim die schönsten Plättli, wenn diese schon nach relativ kurzer Zeit entweder empfindsam ihre Farbpracht verlieren oder gar brüchig werden.

Deshalb sollte man bei seiner Auswahl auch unbedingt berücksichtigen, wie stark die Plättli in dem verlegten Einsatzbereich von der Benutzung oder von klimatischen Veränderungen her in Anspruch genommen werden. Je höher nämlich die Beanspruchspruch ist, desto ratsamer ist es auf widerstandsfähigere Plättli in Form von hochwertigem Feinsteinzeug zurückzugreifen. (mehr …)

Feinsteinzeug Reinigung

Veröffentlicht am 27. März 2011 von

Reinigung von Feinsteinzeugböden ohne bestehende Probleme

Die laufende Pflege von Feinsteinzeug gestaltet sich einfach. Eine gelbe Kappe Unterhaltsreiniger pro Eimer Wasser, den Boden feucht aufwischen und schon erstrahlt er in streifenfreiem Glanz.

Tabu sind:

  • Reiniger, die Schichten aufbauen, rückfettend oder wachsend sind. Viele handelsübliche Reiniger enthalten Seifenbestandteile und nähren das Feinsteinzeug mit jedem Pflegevorgang. Diese Pflegebestandteile können aufgrund der dichten Oberfläche nicht aufgenommen werden wodurch mit jeder Reinigung bereits ein leichter Schichtaufbau stattfindet. Sobald diese genug dick ist fangen die Reinigungsprobleme an – zuerst im Streiflicht gegen das Licht betrachtet, anschliessend auf dem ganzen Boden. (mehr …)

Herzlich willkommen auf meinem neuen Blog.

Veröffentlicht am 11. Februar 2011 von

Zum Einstieg nutze ich ein paar Zeilen um mich und einen Teil meines Werdegangs vorzustellen:
Ich heisse Thomas von Arx und bin 35jährig. Ich lebe in der Agglomeration Zürich und arbeite im Kanton Solothurn als Geschäftsführer in einem Handelsbetrieb.

Wie bin zur spannenden Welt der Plättli gekommen? (mehr …)