Beschädigte Silikonfugen bei Keramikplatten – durch jedermann erneuerbar

Veröffentlicht am 3. November 2013 von
Plättli im Badezimmer

Plättli im Badezimmer

Keramikplatten sind bekanntlich ein überaus langlebiger Wand- und Bodenbelag. Damit man aber auch eine sehr lange Freude an seinen hauseigenen Keramikplatten hat, muss man auch seinen Anteil dazu leisten – in Form einer laufenden Unterhaltsreinigung. Trotzdem kann es dennoch irgendwann passieren, dass ein Plättli einen Sprung bekommt oder Fugen brüchig werden. Eine kaputte Keramikplatte durch eine neue zu ersetzen, stellt hierbei eine nicht zu unterschätzende Facharbeit dar. Eine Ausbesserung sollte man daher selbst nur vornehmen, wenn man ein geschickter Hobbyhandwerker ist. Anders sieht das bei den Fugen aus. Alle rissigen Fugen, für die als Fugenmaterial Silikon verwendet wurde, können nämlich problemlos auch von jedem Otto Normalverbraucher erneuert werden. Und dies sollte man auch am besten schnellstmöglich tun, damit nicht auch ein noch grösserer Schaden an dem Mauerwerk entsteht. (mehr …)

Wie bringe ich meine schmuddeligen Fugen wieder sauber?

Veröffentlicht am 28. August 2011 von

Geplättelte Flächen im Haus sehen sehr gut aus, sind strapazierfähig und sehr langlebig. Diese positiven Eigenschaften machen sich Haus- oder Wohnungsinhaber gerne in Küchen und in Badezimmern zunutze. Aber auch in Wohnräumen können glättelte Fussböden sehr schön aussehen und eine angenehme Wohnatmosphäre schaffen. Mit ihrer Unempfindlichkeit gegenüber Verschmutzungen übertreffen die Plättli jedes andere Material. Wer Keramik in seiner Wohnung hat, weiss aber auch, dass insbesondere die Plättlifugen kritische Stellen sind. Durch die raue Oberfläche des Fugenmaterials setzen sich gerade hier der Schmutz und die Feuchtigkeit fest. Und in der Küche sind die fleckigen und dunklen Stellen der Fettspritzer schwer wieder weg zu bekommen.

(mehr …)

Herzlich willkommen auf meinem neuen Blog.

Veröffentlicht am 11. Februar 2011 von

Zum Einstieg nutze ich ein paar Zeilen um mich und einen Teil meines Werdegangs vorzustellen:
Ich heisse Thomas von Arx und bin 35jährig. Ich lebe in der Agglomeration Zürich und arbeite im Kanton Solothurn als Geschäftsführer in einem Handelsbetrieb.

Wie bin zur spannenden Welt der Plättli gekommen? (mehr …)