Wohntrend „Natural Chic“

Der kommende Frühling wird nicht selten mit der Lust auf ein „neues“ Zuhause verbunden. Aktuell sind Motive und Strukturen aus der vertrauten Natur voll im Trend. Sei es der dunkle Esstisch in Wenge, Nussbaum oder Eiche mit herrlich verlaufender Struktur auf dem schieferartigen Plättliboden oder der Schwedenofen vor der Brickstone Wandverkleidung in Szene gesetzt.

Der Mut zum Naturbehafteten kommt nicht überraschend, bekannte Strukturen werden in neuen Perspektiven immer häufiger zum Thema

Einzelne Wandelemente geschickt in Scene gesetzt.

Dreidimensinale Effekte erhöhen die Flächenwirkung.

Kann der Natural Chic-Wohntrend ein Nutzen für die Bodenbeläge sein? Aufgrund der unebenen Oberfläche wird der Lichtfluss ganz natürlich unterbrochen, ein unbeschreiblicher Vorteil beim betrachten gegen Licht. Die Pflege wird bedeutend einfacher zur Freude aller.

This entry was posted in Wohnen and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Eine Antwort zu “Wohntrend „Natural Chic“”

  1. Klaus van Bremme sagt:

    Wow, das sieht sehr chique aus und wirkt nicht zu kalt. Gefällt meiner Frau auch sehr gut, das will was heissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *